Achtsames Reiten darf weiterhin stattfinden

23.3.21: Obwohl die 100 wieder überschritten wurde, dürfen wir in kleinem Rahmen im Freien aktiv bleiben. Hier die Weisung:

Sport ist erlaubt im Außenbereich, und nur mit Angehörigen des eigenen Haushalts plus eine Person. Erlaubt ist ausschließlich kontaktfreier Sport im Außenbereich unter Beachtung der Kontaktbeschränkung (also eigener Haushalt plus eine Person); die Ausübung von Mannschaftssport ist untersagt.

https://www.stmelf.bayern.de/ministerium/241613/ :

InzidenzZulässig gem. 12. BayIfSMVBedeutung für den Reitsport
über 100Kontaktfreier Sport unter Beachtung der Kontaktbeschränkung nach § 4 Abs. 1 (mit den Angehörigen des eigenen Hausstands sowie zusätzlich einer weiteren Person) erlaubt; die Ausübung von Mannschaftssport ist untersagt.
Nutzung von Sportplätzen ist nur unter freiem Himmel zulässig.
– Kontaktfrei
– Kein Mannschaftssport
– Reitsport und Unterricht ist im Freien (z.B. auf Reitplätzen, im Gelände und teil-/halboffene Hallen) möglich.
– 1 Haushalt + 1 Person (Reitlehrer/in wird als Dienstleister nicht mitgezählt, wenn er/sie an der Ausübung nicht beteiligt ist.)
– Die Nutzung von geschlossenen Reithallen zur Ausübung von Reitsport oder Reitunterricht ist untersagt.

Ab 23.3. vorraussichtlich strengere Coronaregelung

Aktuelle Information, Stand: 20.03.2021, 8,30 Uhr:

lm Landkreis Regensburg liegt die 7-Tages-Inzidenz laut RKI heute (20.3.2021) bei 107,7; gestern bei 106,7. Die strengeren Regelungen gelten aber nicht sofort. Denn nach dem bayernweit festgelegten Verfahren muss der Inzidenzwert an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 100 liegen. Erst dann (in der Regel am „Tag 4“) wird vom Landkreis eine amtliche Bekanntmachung erstellt und veröffentlicht. In dieser Bekanntmachung wird angegeben, ab wann („Tag 5“, 0 Uhr) die neuen Regelungen gelten. Würde also der RKI-Inzidenzwert des Landkreises auch am 21. März über 100 liegen, würde der Landkreis am 22. März eine entsprechende Bekanntmachung erlassen. In dieser Bekanntmachung würde der 23. März, 0 Uhr, als Beginn der dann geltenden strengeren Coronaregelungen angegeben sein.

https://www.landkreis-regensburg.de/unser-landkreis/aktuelles/coronavirus/corona-im-landkreis/

Achtsames Reiten möglich (aktueller Stand 16.3.21)

Die Inzidenz des Landkreises Regensburg liegt derzeit bei ca. 75. Achtsames Reiten kann stattfinden, solange die Zahl nicht an 3 Tagen hintereinander 100 überschreitet. Also derzeit noch alle vereinbarten Termine möglich! Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Bitte wetterfest anziehen, da wir die Halle nicht nutzen dürfen, sondern am Platz oder im Gelände aktiv sind! Ich trage FFP2-Maske und halte bestmöglichst die erforderlichen Abstände ein. Besucher müssen keine Maske tragen. Wir halten uns nur im Freien auf.

Hier kann man immer den aktuellen Stand entnehmen:

https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/page_1/

Neue Regelungen ab 8.3.2021

So wie es aussieht, dürfen wir ab Montag wieder draußen arbeiten (Halle ist derzeit nicht erlaubt). Wie Ihr wisst, hängt das jetzt von den aktuellen Inzidenz-Werten der Städte und Landkreise ab. Der Abbachhof liegt im Landkreis Regensburg, momentan bewegt sich der Wert um 50/60 herum. Achtsames Reiten ist also derzeit möglich. Hoffentlich bleibt es so! Wir freuen uns auf Euch! Hier könnt Ihr selber nachschauen, wie der tagesaktuelle Stand ist:

https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/page_1/

Pressemitteilungen

Bericht aus der Kabinettssitzung vom 4. März 2021:

  1. In Abhängigkeit vom Infektionsgeschehen sind ab dem 8. März 2021 inzidenzabhängig folgende weitere Öffnungen möglich:

Solange in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt eine stabile 7-Tage-Inzidenz von unter 50 besteht, gilt:

  • Kontaktfreier Sport in kleinen Gruppen (max. 10 Personen) im Außenbereich, auch auf Außensportanlagen.

Solange in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt eine stabile 7-Tage-Inzidenz von 50 bis 100 besteht, gilt:

  • Individualsport maximal 5 Personen aus 2 Haushalten und Sport in Gruppen von bis zu zwanzig Kindern bis 14 Jahren im Außenbereich auch auf Außensportanlagen.

https://www.bayern.de/bericht-aus-der-kabinettssitzung-vom-4-maerz-2021/?seite=5062

12.2.2021: Leider immer noch kein Reitunterricht erlaubt

Die aktuellen Kontaktbeschränkungen gelten leider auch extrem für Reitsport und Reitunterricht:

https://www.stmelf.bayern.de/ministerium/241613/

Abgrenzung Reitsport / Bewegung von Pferden aus Gründen des Tierwohls (akt. 16.12.2020)

Die Versorgung, Pflege und Bewegung der Tiere muss aus Gründen des Tierwohls gewährleistet sein und begründet daher das Verlassen der Wohnung sowohl während der Ausgangsbeschränkung als auch der nächtlichen Ausgangssperre.
Pferdebesitzer oder von ihnen Beauftragte dürfen für die gebotene Bewegung der Pferde (Reiten, Bodenarbeit, Longieren usw.) auch Reithallen und Reitplätze nutzen. Beim Bewegen der Pferde ist die Anzahl der Pferde in der Halle oder auf dem Reitplatz, die sich gleichzeitig dort befinden, zu begrenzen. Als Orientierungswert können hier 200 m² pro Pferd unter Einhaltung des Mindestabstands herangezogen werden. Sämtliches soziales Miteinander der Reiter ist zu vermeiden (z. B. Schließen des sogenannten Reiterstübchens).

Was gilt für die Ausübung von Reitsport einschließlich Reitunterricht? (akt. 08.12.2020)

Unabhängig vom Verbot des Betriebs und der Nutzung von Sportstätten ist der Betrieb und die Nutzung von Reithallen und Reitplätzen zur durch das Tierwohl gebotenen Bewegung von Tieren (siehe oben) zulässig. Die Durchführung von Reitunterricht ist untersagt. 

Reittherapie ist als medizinische, therapeutische oder pflegerische Leistung im Sinne des § 12 Abs. 3 der 11. BayIfSMV nach ärztlicher Verordnung möglich.  

Neue Preise im Neuen Jahr

Als erstes möchte ich Euch allen ein gutes, gesundes und aktives neues Jahr wünschen! Hoffentlich können wir bald wieder zum normalen Leben zurück kommen, uns unbeschwert treffen und austauschen! Derzeit ist leider noch nicht in Sicht, wie lange das noch dauern wird. Reitunterricht ist generell verboten.

Milan merkt man es inzwischen an, dass ihm die Kinder fehlen, und auch mir geht der Kontakt mit Euch sehr ab! Dazu kommt allmählich auch, dass meine finanziellen Reserven zur Neige gehen. Eine Förderung durch den Staat erhalte ich nicht. Das ist mit ein Grund, warum ich im neuen Jahr leider die Preise anheben muss. Das sieht folgendermaßen aus:

90 Minuten Training mit Milan für Kinder und Jugendliche: 50€ (Ihr könnt Euch diese Einheit auch mit einem Geschwister oder einem/r Freund/Freundin teilen.

90 Minuten Training mit Milan oder 90 Minuten Walk & Talk für Erwachsene 70€

Ponyreiten für Kinder bis 4 Jahre: 30 Minuten 20€ – ab 4 Jahre 25€ – 2 Kinder 45 Minuten 30€

Der Preis für „Training für Ihr Pferd“ (60 Minuten) bleibt gleich: 45€ + Kosten für Anfahrt

Da ich nur 4-5 Einheiten in der Woche mit Milan arbeite (Ponyreiten kann ich ab und zu im Anschluss anbieten) decke ich mit diesen Einnahmen in erster Linie die Kosten, die mir durch die Pferdehaltung, Versicherung und die Anfahrt zum Hof entstehen. Leider reicht es nicht zum reich werden 😉

Frohe Weihnachten!

Hallo Ihr Lieben – wir vermissen Euch!

Hoffen wir, dass wir bald wieder zusammen arbeiten, spielen und lachen dürfen!

Frohe und erholsame Feiertage, beste Gesundheit und ein glückliches neues Jahr wünschen Elli + Milan

Leider derzeit kein Achtsames Reiten möglich

Was gilt für die Ausübung von Reitsport einschließlich Reitunterricht? (akt. 08.12.2020)

Unabhängig vom Verbot des Betriebs und der Nutzung von Sportstätten ist der Betrieb und die Nutzung von Reithallen und Reitplätzen zur durch das Tierwohl gebotenen Bewegung von Tieren (siehe oben) zulässig. Die Durchführung von Reitunterricht ist untersagt. 

Die Durchführung von Reitunterricht ist untersagt. 

https://www.stmelf.bayern.de/ministerium/241613/

Seit 1.12. neue Corona-Vorschrift

Aktuell ist nur Reitunterricht im Gelände erlaubt. Plätze und Hallen dürfen nur zur gesunderhaltenden Bewegung der Pferde verwendet werden.

Zitat:

Was gilt nach der 9. BayIfSMV für die Ausübung von Reitsport einschließlich Reitunterricht? (akt. 1.12.2020)

Der Betrieb und die Nutzung von Reithallen, Reitplätzen und sonstigen Sportstätten ist für Reitsport und Reitunterricht untersagt. Dies gilt nicht für die aus Tierschutzgründen notwendige Bewegung der Tiere (siehe oben).
Reitunterricht darf einzeln, zu zweit oder mit den Angehörigen des gemeinsamen Hausstands nur außerhalb von Reithallen und Reitplätzen stattfinden.  

https://www.stmelf.bayern.de/ministerium/241613/?fbclid=IwAR0BRenI7QKsy1_fJ0GpCFBpeNSPpRLFEXqh4X4vTNDF_XMJYFk0M_32JF4

Aktuelle Aktualisierung :-)

Das sind die neuesten Anweisungen (mal sehen wie lange sie gültig bleiben):

Was gilt nach der 8. BayIfSMV für die Ausübung von Reitsport einschließlich Reitunterricht? (akt. 17.11.2020)

Reitunterricht darf einzeln, zu zweit oder mit den Angehörigen des gemeinsamen Hausstands nur auf einem Reitplatz unter freiem Himmel stattfinden. Dabei wird der Reitlehrer als Dienstleister nicht mitgezählt, wenn er an der Ausübung nicht beteiligt ist. Die Nutzung von Reithallen zur Ausübung von Reitsport oder Reitunterricht ist ab dem 13.11.2020 untersagt. 

https://www.stmelf.bayern.de/ministerium/241613/?fbclid=IwAR0BRenI7QKsy1_fJ0GpCFBpeNSPpRLFEXqh4X4vTNDF_XMJYFk0M_32JF4